Donnerstag, 16 Dezember 2021 18:44

Ein KI-Leuchtturm für den Norden - Das Kooperationsprojekt „AI.STARTUP.HUB Hamburg“ wird als eines von bundesweit vier KI-Startup-Modellregionen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert

Rate this item
(0 votes)

Das Kooperationsprojekt „AI.STARTUP.HUB Hamburg“ wird als eines von bundesweit vier KI-Startup-Modellregionen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert

 

Eine einzigartige Kooperation von insgesamt sechs Akteuren bündelt in der Metropolregion Hamburg unterschiedliche Expertise für die Förderung von KI-Startups. So soll mit Unterstützung durch das EXIST-Programm des BMWi in den kommenden vier Jahren die Entstehung von Unternehmen in Zukunftstechnologien angeregt und gefördert werden.

Das Kooperationsprojekt „AI.STARTUP.HUB Hamburg“ erhält mit 3,8 Millionen Euro als eines von bundesweit vier Modellregionen für KI-Startups eine Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWi). Mit der Entwicklung des AI.STARTUP.HUB Hamburg soll in der Metropolregion Hamburg und im Norddeutschen Raum bis 2025 ein sichtbarer Leuchtturm zur Förderung von Startups mit speziellem Fokus auf Künstliche Intelligenz entstehen. Der unternehmerisch geprägte Ansatz des AI.STARTUP.HUB umfasst in acht Modulen auf die Bedürfnisse KI-fokussierter Startups zugeschnittene Formate und Angebote entlang aller Startup-Entwicklungsphasen - von der Ideenfindung über die Inkubation und Skalierung bis zur Internationalisierung.

Das Verbundprojekt der Hamburg Innovation GmbH, dem Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e.V. und der AI for Hamburg GmbH (AI.Hamburg), wird gemeinsam mit den Partnern Exponential Innovation Institute, MachineLearning in Engineering (MLE) der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und German Entrepreneurship umgesetzt.

Durch diese einzigartige Kooperation wird unterschiedliche Expertise gebündelt, ein steter Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sichergestellt und das Projekt eng mit dem bestehenden Startup- und Innovations-Ökosystem der Hamburger Metropolregion verknüpft. Die sich stark entwickelnde Hamburger KI-Szene bietet dabei einen guten Nährboden für das Entstehen neuer KI-Startups – die mit Hilfe des AI.STARTUP.HUB identifiziert, gefördert und idealerweise bis zur Venture bzw. International Readiness entwickelt werden sollen.

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine zentrale Schlüsseltechnologie, die im Rahmen der Digitalisierung nicht nur viele Industrien in den kommenden Jahrzehnten stark verändern wird. Keine Technologie entwickelt sich so rasant. Die Entwicklung und Nutzung von KI-Lösungen werden deshalb die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft entscheidend mitbestimmen. Der Aufbau einer nationalen KI-Kompetenz setzt zum einen eine leistungsfähige KI-Forschung und -Ausbildung an Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten, zum anderen die Entwicklung von innovativen und wirtschaftlich erfolgreichen KI-Anwendungen durch Startups und KMU voraus.

Vor diesem Hintergrund fördert das BMWi im EXIST-Programm zusätzlich in vier Modellprojekten regionale Initiativen zur erfolgreichen Entwicklung von KI-Startups.

Die Partner der Initiative AI.STARTUP.HUB Hamburg

Die Hamburg Innovation GmbH ist seit 2004 die gemeinsame Wissens- und Technologietransfer-Gesellschaft der staatlichen Hamburger Hochschulen (inkl. UKE) sowie der Universität der Bundeswehr. Das Unternehmen verbindet gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Tutech Innovation GmbH die Welt der Wissenschaft mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Das Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e.V. wurde 2019 gegründet mit dem Ziel der branchenübergreifenden Förderung des Kompetenzerwerbs, der anwendungsorientierten Forschung, der Weiterbildung, der Verbreitung und der Anwendung von Technologien, Methoden und Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz.

Die AI for Hamburg GmbH ist eine 2019 durch die Unternehmer Petra Vorsteher und Ragnar Kruse und Hamburg@work gegründete private Non-Profit-Organisation, die das Wissen und den breiten Einsatz von KI und insbesondere des maschinellen Lernens in Unternehmen in der Metropolregion Hamburg fördert, um die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft zu stärken.

Die Initiative Machine Learning in Engineering (MLE) bündelt Kompetenzen im Bereich Machine Learning an der TU Hamburg sowie dem Helmholtz-Zentrum Hereon. Ziel ist es, ingenieurwissenschaftliche Methoden und Anwendungen des Maschinellen Lernens in der Wirtschaft und Industrie bekannt zu machen und den wissenschaftlichen und angewandten Austausch zu pflegen.

Das Exponential Innovation Institute (Exii) begleitet Corporates, Startups und Hochschulen bei der Entwicklung digitaler und exponentiell wachsender Geschäftsmodelle. Unter der Leitung von Dr. Samuels wurden die Regeln für Exponentialität in Europa und Deutschland erforscht und als Marke “Exponentielle Innovation“© etabliert.

Die German Entrepreneurship GmbH wurde 2008 gegründet und ist ein führendes Unternehmen in der Akzeleration und Skalierung von Startups. Als Ökosystem-Orchestrator ist es in den wichtigsten Innovationszentren der Welt verankert und betreibt den vom BMWi finanzierten German Accelerator in San Francisco, Silicon Valley, New York, Boston und Singapur.

O-Töne

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann, Freie und Hansestadt Hamburg: „Künstliche Intelligenz ist zu einer unverzichtbaren Technologie für uns alle in unserem täglichen Leben geworden. Deshalb freue ich mich, dass wir mit dem AI.STARTUP.HUB in Hamburg nun mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums des Bundes Startups mit speziellem Fokus auf Künstliche Intelligenz fördern werden. Die Auswahl Hamburgs zur Modellregion für Künstliche Intelligenz zeigt einmal mehr, dass der Norden ein fantastischer Innovationsstandort ist. Mit dem Hub wird unsere Förderlandschaft im Bereich KI hervorragend ergänzt. Und profitiert der gesamte Wirtschaftsstandort durch positive und innovative Impulse. Ich gratuliere dem Konsortium zum gelungenen Antrag und bin gespannt auf die ersten tollen Projekte.“

  • Schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße MN19  
    Schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße MN19   

    Am 14. April 2024 ereignete sich am Nachmittag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße MN19, der erhebliche Folgen nach sich zog. Ein 25-jähriger Pkw - Fahrer war von Thal in Richtung Bad Grönenbach unterwegs, als er an der Anschlussstelle zur Bundesautobahn A7 einen schwerwiegenden Fehler beging.

    Written on %PM, %16 %724 %2024 %16:%Apr
  • Großbrand im Ortsteil Stadel
    Großbrand im Ortsteil Stadel

    Am gestrigen Abend gegen 21:20 Uhr ereignete sich im Ortsteil Stadel des Marktes Dinkelscherben, Landkreis Augsburg, ein schwerer Großbrand. Ursprünglich als Küchenbrand gemeldet, weitete sich das Feuer schnell aus und erfasste das gesamte Wohnhaus.

    Written on %AM, %14 %412 %2024 %08:%Apr
  • Roboter - assistierte Chirurgie - Augsburg
    Roboter - assistierte Chirurgie - Augsburg

    Die Medizin steht niemals still, ständig werden neue Technologien entwickelt, die die Behandlungsmethoden verbessern und die Genesung der Patienten beschleunigen. Eine dieser Innovationen ist der Da Vinci®, das weltweit führende Robotik - Operationssystem. Besonders in der Behandlung von Tumorerkrankungen findet der Da Vinci® Anwendung und hat das Potenzial, die chirurgische Praxis grundlegend zu verändern.

    Written on %PM, %11 %676 %2024 %15:%Apr
  • Augsburgs Gasnetz bleibt trotz Gerüchten über Stilllegung in Betrieb
    Augsburgs Gasnetz bleibt trotz Gerüchten über Stilllegung in Betrieb

    In Augsburg kursierten kürzlich Gerüchte, dass die Stadtwerke planen, ihr Gasnetz bis 2034 stillzulegen, was bei Großkunden und möglicherweise auch bei privaten Haushalten für Unruhe sorgte. Die Stadtwerke Augsburg (swa) haben jedoch klargestellt, dass die Gasversorgung gesichert bleibt und kein Rückbau des Gasnetzes geplant ist.

    Written on %PM, %09 %760 %2024 %17:%Apr
  • SOS bei Missgeschicken - Erste Hilfe für alltägliche Verletzungen
    SOS bei Missgeschicken - Erste Hilfe für alltägliche Verletzungen

    Unfälle im Haushalt oder während sportlicher Aktivitäten gehören zu den häufigsten Ursachen für kleinere Verletzungen. Eine unachtsame Bewegung kann schnell zu Schnittwunden, Zehenbrüchen oder Prellungen führen. Wichtig ist es, auf solche Missgeschicke richtig zu reagieren und den Heilungsprozess effektiv zu unterstützen.

    Written on %AM, %09 %454 %2024 %09:%Apr
  • Positive Bilanz der Streetworker auf dem Augsburger Plärrer  
    Positive Bilanz der Streetworker auf dem Augsburger Plärrer   

    Die Streetworker des Stadtjugendrings (SJR) in Augsburg ziehen eine sehr positive Zwischenbilanz ihrer Arbeit auf dem Augsburger Plärrer, dem größten Volksfest in Schwaben. Ihre Bemühungen richten sich auf die Unterstützung und Prävention unter Jugendlichen während der Festtage, insbesondere am Osterwochenende.

    Written on %PM, %07 %700 %2024 %15:%Apr
  • Betrugsfall in Fischach  
    Betrugsfall in Fischach   

    In einem bemerkenswerten Fall von Betrug und Urkundenfälschung wurde in Fischach, einem Ort nahe Augsburg, ein hochwertiger Mercedes gestohlen. Dieser Vorfall, der sich am Mittwoch, den 22. März 2024, ereignete, wirft ein Schlaglicht auf die Risiken, die mit dem Verkauf von Fahrzeugen über das Internet verbunden sind. Die Polizei von Augsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt eindringlich vor der Herausgabe von Fahrzeugen ohne den eindeutigen Nachweis eines Zahlungseingangs.

    Written on %PM, %05 %674 %2024 %15:%Apr
  • Hochwertige Autoteile online kaufen | Top Marken
    Hochwertige Autoteile online kaufen | Top Marken

    In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie hochwertige Autoteile online kaufen können. Wir bieten Ihnen eine breite Auswahl an Top-Marken und sichere, schnelle Lieferung zu günstigen Preisen. Unser Sortiment umfasst Ersatzteile für alle Automarken.

    Written on %PM, %06 %885 %2024 %20:%Apr
  • Balanceakt Familie und Karriere - So klappt der Spagat
    Balanceakt Familie und Karriere - So klappt der Spagat

    Das Jonglieren von Familienleben und beruflichen Ambitionen fordert Kreativität, Disziplin und eine Menge Organisationstalent. Home Office bietet hierfür eine flexible Lösung, um berufliche Aufgaben und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen. Dieser Text liefert praktische Tipps und erläutert, wie man sich inmitten von Spielzeug und Küchenchaos einen produktiven Arbeitsbereich schafft und dabei effektives Zeitmanagement betreibt.

    Written on %PM, %27 %826 %2024 %18:%Mär
  • Zimmerbrand in Augsburg - Feuerwehr im Einsatz
    Zimmerbrand in Augsburg - Feuerwehr im Einsatz

    In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg zu einem Einsatz in der Langenmantelstraße gerufen. Ein Brand in einem Wohngebäude forderte die schnelle Reaktion der Einsatzkräfte. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, das Gebäude musste jedoch evakuiert werden.

    Written on %PM, %21 %634 %2024 %14:%Mär